Impotenz – Die Angst der Männer

Beitrag beim NDR am Montag, 15. Februar 2016, 22:00 bis 22:45 Uhr

Es ist der Albtraum jedes Mannes: Impotenz. In Deutschland leiden rund sechs Millionen Männer darunter – jeder fünfte. Tendenz steigend. Die Erektile Dysfunktion ist die häufigste Sexualstörung beim Mann. Aber nur wenige trauen sich, über ihr Problem zu sprechen und zu einem Facharzt zu gehen.

Der Verlust der Potenz ist für viele das „Ende ihrer Männlichkeit“, ein unerträgliches Versagen, besonders in unserer stark sexualisierten Gesellschaft. Für viele Männer ist das der Anfang eines qualvollen Leidenswegs, denn Impotenz gilt immer noch als gesellschaftliches Tabu. Wer aber den Mut hat, als Betroffener über Impotenz zu sprechen und sich Hilfe zu holen, kann sie finden.

Die komplette Sendung und einen ausführlichen Bericht finden Sie unter:

Die Sendung
www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Impotenz-Die-Angst-der-Maenner,sendung352200.html

Der Bericht
www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Diagnose-Therapie-Selbsthilfegruppen_Erektile_Dysfunktion,impotenz158.html